Kategorie: Steirische Harmonika

Veranstaltungen für die Steirische Harmonika

Für alle Freunde der Steirischen Harmonika darf dieser Event in keinem Kalender fehlen. Es findet nämlich wieder das Osttiroler Sing-und Musizier-Wochenende statt. Am Freitag den 1. September 2017 heißt es wieder „Aufgspuit is“. Die Arbeitsgruppe Osttirol des Tiroler Volksmusikvereins lädt dazu alle Volksmusikanten und Musikkantinen sowie alle Sängerinnen und Sänger zu einem ganz besonderen musikalischen Wochenende in die landwirtschaftliche Lehranstalt Lienz.

Dazu konnte der Tiroler Volksmusikverein erfahrene Referenten gewinnen. Ein Team das euch fit macht auf der Steirischen Harmonika, Hackbrett, Harfe und auf der Gitarre. Es werden euch nicht nur besondere Tipps und Tricks verraten, sondern auch neue Lieder und Stücke erlernt.

Das Seminar richtet sich dabei nicht allein an Musikgruppen oder an Alleinunterhalter, sondern auch Anfänger die zum Beispiel noch nicht so viel Erfahrung mit der Steirischen Harmonika haben und erst seit kurzem mit dabei sind.

Unterrichtet wird in der Gruppe bzw. im Ensemble. Deswegen solltet ihr bereits ein paar Grundkenntnisse mitbringen.

Wir konnten für euch bislang folgende des Referenten gewinnen:

  • Fabian Wilhelmer (St. Lorenzen i. L.) – Steirische Harmonika, Klarinette
  • Siegmund Blasisker (Hopfgarten i. D.) – Tanzlmusik
  • Hermann Huber (Ainring/Bayern) – Steirische Harmonika
  • Sonja Theresiak (Matrei i. O.) – Geige, Kindersingen
  • Daniela Schablitzky (Reith bei Kitzbühel) – Blockflöte,
Hier gibts mehr ...

Die richtige Stimmung für meine Steirische Harmonika

Wer sich mit dem Gedanken trägt eine Knöpferlharmonika zu kaufen, der stellt sich früher besser gesagt später die Frage welche Stimmung soll mein Instrument haben. Das Aussehen spielt neben dem Preis gleichermaßen die große Rolle.

Wenn man in einer Gruppe Musik macht, dann ist es selbstverständlich wesentlich die richtige Stimmung zu haben. Gerade wenn man zu seinen Liedern zumal singen möchte, muss die Stimmung des Instruments zu einem selbst passen.

Die Stimmung – was ist das genau?

steirische-stimmungAuf der Steirischen sind auf der Diskantseite verschiedene Reihen zu sehen. Selten 5 bzw. sechs Reihen, doch in den meisten Fällen 3 bzw. 4 Reihen. Jeder Grundtonart ist eine Reihe zugeordnet. Man verwendet hauptsächlich G-C-F-B, A-D-G-C, B-ES-As-Des und F-B-Es-As. Die Stimmung der Steirischen Harmonika ist hierbei nicht allein das Wichtigste. Je nach Produzent werden die einzelnen Tonarten bzw. Stimmung verschiedenartig gestimmt. Es gibt entweder eine reine besser gesagt temperierte Skala.

Die absoluten Töne werden bei einer reinen Stimmung durch den Abgleich mit einer fest vorgegebenen Normfrequenz festgelegt. In der Regel wird der Kammerton a‘ zu diesem Zweck festgelegt. Bei einer Tonhöhe von 440Hz schwingt er.
Bei der Harmonika ist dessen ungeachtet die zusätzliche relative Festlegung der einzelnen Tasten nötig. Eigentlich können jedoch Streichinstrumente … Hier gibts mehr ...


Grundlegendes zum Lernen der Knöpferlharmonika

Balg-Altgold-ModellSteirische Harmonika zu erlernen ist alles andere als schwer. Schon nach wenigen Unterrichts-Stunden kann man schon die ersten Titel selbst spielen. Oftmals wurde von Generation zu Generation diese Kunst weitergegeben. In der Regel von seinem Vater besser gesagt Großvater bekam man Unterricht.

Inzwischen ist das um manches bequemer. Basiskenntnisse können dabei Videos aus dem Internet lehren. Auf der Seite www.steirische-harmonika-online.de zum Beispiel findet man jede Menge Wissenswertes über die Steirische Harmonika. Eine Musikschule, die den optimalen Unterricht gibt, hilft jedoch am besten. Auch durch einen Lehrer, der notfalls Privatunterricht gibt, erlernt man das Spiel mit der Steirische am einfachsten.

Da die Steirische Harmonika vergleichsweise einfach zu erlernen ist, ist sie sehr populär. Man braucht eigentlich keine Noten zu können, denn für die Musikstücke gibt es die sogenannte Griffschrift. Die Griffschrift zeigt welche Knöpfe gedrückt werden müssen.

Es gibt sicherlich auch Musikschulen, die nach Noten die Steirische Harmonika lehren. Die beste Methode, um die Steirische Harmonika schnell zu erlernen, ist die Griffschrift.

Auf der rechten Seite besitzt die Steirische verschiedene Reihen. Unter anderem wird sie auch Diskantseite genannt. Es gibt Steirische mit 3 und 4 Reihen. Das ist bei den meisten Steirischen Harmonikas die Regel. Wer möchte, der bekommt aber … Hier gibts mehr ...


Die Steirische Harmonika: Das muss man wissen

DSC_1429Die Ziach kann man tendenziell leicht lernen. Die ersten Stücke kann man bereits nach wenigen Unterrichtsstunden selbst spielen. In der guten alten Zeit gab man die Kunst Steirische Harmonika zu spielen von einer Generation zur anderen weiter. Man erhielt Unterricht in aller Regel vom Opa beziehungsweise Vater.

Inzwischen geht das bereits bequemer. Aus dem Internet kann man sich mithilfe von Videos ein gewisses Grundlagenwissen holen. Eine Musikschule, die den richtigen Unterricht gibt, hilft hier am besten. Auch durch einen Lehrer, der eventuell Privatunterricht gibt, erlernt man das Spiel mit der Steirische am schnellsten.

Es gibt viele Musikschulen, die nach Noten die Steirische Harmonika lehren. Die Griffschrift ist für denjenigen, der nur für den Hausgebrauch und vergleichsweise schnell lernen möchte, die beste Methode.

Steirische ist aber auch deswegen so beliebt, weil es wirklich leicht zu lernen ist. Eigentlich braucht man keine Noten zu lernen, denn, wie bereits bekannt, gibt es für die einzelnen Musikstücke die sogenannte Griffschrift. Sie zeigt an wann welcher Knopf bei Zug oder Druck gespielt werden muss.

Die Steirische Harmonika verfügt auf der rechten Seite mehrere Reihen. Oft wird diese Seite auch Diskant genannt. Die Diskantseite der mehrheitlichen Steirischen Harmonikas ist mit 3 bzw. 4 Reihen ausgestattet. Das … Hier gibts mehr ...